Biografie und Tätigkeitsfeld
der Firma Shield Security bei der Deutschen Fußball Nationalmannschaft

Die Bild schreibt am 10.01.2010 ( Original Bericht )

Wie wird unsere Nationalmannschaft in Südafrika geschützt?

• Den Schutz des 5-Sterne-Quartiers „Velmore Grande“
(zwischen Pretoria und Johannesburg) übernimmt –
wie bei allen WM-Teams – der Veranstalter.
Die Polizei ist verantwortlich für die Sicherheit im
Hotel und auf den Reisen. Details wird DFB-Experte
Helmut Spahn bei einem Fifa-Workshop (22.-24. Februar) klären.

• Der Nationalelf-Manager Oliver Bierhoff wird für den DFB
zusätzlich Bodyguards der Bocholter Firma „Shield Security Service
engagieren. Bei der EM 2008 waren vier Mann dabei, die mit den
Spielern im Hotel lebten. Weil Südafrika ein heißeres Pflaster als
Österreich und die Schweiz ist, werden es diesmal mehr sein
(Zahl noch offen). Als persönliche Beschützer sollen sie u.a.
die Spieler bei privaten Ausflügen begleiten.

• Das Bundeskriminalamt (BKA) wird einen Mitarbeiter schicken,
der die Mannschaft ständig begleitet. Er hält den Kontakt zu den
deutschen und den südafrikanischen Sicherheitsbehörden.

zurück